KfJ - Aktion HAND IN HAND

Im Rahmen des Projektes fand im Juli und August 2020 die Aktion „HAND IN HAND“ mit möglichst vielen Menschen aus der Soester Börde statt. Die Idee dazu hatte die Projektteilnehmerin Frau Dr. Maren Neumann-Aukthun. Die Teilnehmenden sollten sich, ob einander bekannt oder fremd, indirekt die Hände geben – also genau das tun, was in der Corona-Pandemie als unangemessen galt.
Die Umsetzung der Idee erfolgte dann wie folgt:
Möglichst viele Menschen – nicht nur aus dem Kunst- und Kulturverein und der Kunstwerkstatt – gestalteten auf einer vorgegebenen Moderationskarte (ein Oval von 11 x 19 cm) eine Menschenfigur, die beide Arme lang ausstreckt, um wiederum einer anderen Menschenfigur auf der folgenden Karte die Hand zu geben. Dabei waren alle Techniken zugelassen: Bleistift, Buntstift, Kohle, Aquarell, Siebdruck, Collage, …
Diese Kunstwerke wurden sukzessive laminiert und vom 29. August bis 02. Oktober 2020 in Form einer (Menschen-)Kette an den Gittertoren der Basilika präsentiert in der Hoffnung, dass sich unzählige Bürger*innen beteiligen und Werl dadurch das Zeichen setzt:

Wir Menschen in der Soester Börde halten zusammen!

Dieses Ziel wurde eindeutig erreicht: Knapp 200 Karten wurden zur Aktion eingereicht und bildeten die „Menschenkette“, die im Anschluss an den Präsentationszeitraum an der Basilika im Treppenaufgang der Kunstwerkstatt zu finden war und zudem längerfristig digital hier auf der Website der Kunstwerkstatt zu finden ist!

Menschenkette digital

  • IMG_0768
  • IMG_0750
  • IMG_0751
  • IMG_0753
  • IMG_0754
  • IMG_0755
  • IMG_0756
  • IMG_0757
  • IMG_0758
  • IMG_0759
  • IMG_0760
  • IMG_0761
  • IMG_0762
  • IMG_0763
  • IMG_0764
<<< Das Projekt Kunst für Jedermann <<<

 

zurück zur Übersicht


>>> Kunst im öffentlichen Raum von Werl >>>